You are here: Darmstadt16 / Tagungsort

Tagungsort

Anschrift der Universität

Technische Universität Darmstadt
Schlossgartenstr. 9
64289 Darmstadt

Weitere Informationen zu den verschiedenen Bereichen entnehmen Sie bitte den Menüpunkten links.

 

Stadt Darmstadt

Darmstadt
Mathildenhöhe, Wissenschaftsstadt Darmstadt (© Stadt Darmstadt / Ulrich Mathias)
Darmstadt ist eine kreisfreie Großstadt im Süden Hessens, Verwaltungssitz des Regierungsbezirks Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Die Stadt gehört zum Rhein-Main-Gebiet und ist eines der zehn Oberzentren des Landes Hessen. Darmstadt hat etwa 150.000 Einwohner, die Stadtregion (Larger Urban Zone gemäß Eurostat) etwa 431.000 Einwohner. Darmstadt ist nach Frankfurt am Main, Wiesbaden und Kassel die viertgrößte Stadt des Landes Hessen. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Frankfurt am Main und Offenbach, etwa 30 km nördlich, Wiesbaden und Mainz, etwa 40 km nordwestlich, Mannheim, etwa 45 km sowie Heidelberg etwa 55 km südlich.

Ihre Bedeutung als Wissenschaftsstadt – dieser Titel wurde ihr 1997 vom Hessischen Innenministerium verliehen – verdankt sie der 1877 gegründeten Technischen Universität und den beiden Hochschulen (h_da, EHD) mit insgesamt circa 41.000 Studierenden sowie über 30 weiteren Forschungseinrichtungen und Instituten, darunter das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, das Europäische Raumflugkontrollzentrum (ESA/ESOC), die Europäische Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT) und drei Institute der Fraunhofer-Gesellschaft. Dazu kommen große Firmen und Einrichtungen der Kommunikations- und IT-Branche, die angewandte Forschung und Entwicklung betreiben.

Darmstadts Ruf als Zentrum des Jugendstils geht auf die 1899 von Großherzog Ernst Ludwig eingerichtete Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe zurück. Darmstadt ist Heimat des Fußball-Bundesligisten SV Darmstadt 98.

(Quelle: Wikipedia)

Einen kurzen Überblick über Darmstadt (Imagebroschüre) finden Sie unter http://www.darmstadt-tourismus.de/fileadmin/Downloads/Broschueren/willkommen_in_darmstadt.pdf

Einen Stadtplan mit Informationen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten finden Sie unter
http://www.darmstadt-tourismus.de/fileadmin/Downloads/Broschueren/sehenswuerdigkeiten_darmstadt.pdf

Kostenlose Audioguides für Darmstadt finden Sie unter http://www.darmstadt.tomis.mobi/ - auch für Touren mit einigen Straßenbahnlinien und zur Einstimmung auf die Tagung.

 

TU Darmstadt

Campus
TU Darmstadt - Campus Stadtmitte (© TU Darmstadt / Nikolaus Heiss)
Seit ihrer Gründung im Jahre 1877 trägt die TU Darmstadt mit Pionierleistungen und mit herausragender Forschung und Lehre zur Lösung drängender Zukunftsfragen bei.

Die TU Darmstadt konzentriert sich auf ausgewählte, hoch relevante Problemfelder. Technik steht an der TU Darmstadt im Fokus aller Disziplinen. Naturwissenschaften sowie Sozial- und Geisteswissenschaften arbeiten dabei mit den Ingenieurwissenschaften eng zusammen.

Die TU Darmstadt schließt vielfältige Partnerschaften mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen, um ihre Kompetenzen gezielt zu erweitern. Sie ist ein entscheidender Motor der wirtschaftlichen und technologischen Entwicklung in der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Neckar.

Ihre Spitzenforschung ist durch die Exzellenzinitiative mehrfach ausgezeichnet. Ihre Absolventen genießen höchstes Ansehen in der Wirtschaft. Die exzellenten Leistungen machen sie zu einer der führenden Technischen Universitäten in Deutschland und schaffen hohe internationale Sichtbarkeit und Bekanntheit. Aktuell wird sie in der Fächergruppe „Engineering & Technology“ in den beiden internationalen Universitäts-Rankings „THE World University Rankings“ und „QS World University Rankings“ zu den weltweit 100 besten Universitäten gezählt.

(Quelle: https://www.tu-darmstadt.de/universitaet/selbstverstaendnis/index.de.jsp)

Die TU Darmstadt betont ihr strategisches und markantes Forschungsprofil mit sechs Profilbereichen. Einer dieser fünf profilbildenden Forschungsschwerpunkte ist der Cluster Teilchenstrahlen und Materie: Hier steht die Forschung mit intensivsten Strahlen von Elektronen, Photonen, Schwerionen und Antimaterie im Fokus. Dafür betreibt die TU Darmstadt den supraleitenden Darmstädter Elektronen-Linearbeschleuniger S-DALINAC und unterstützt den Aufbau der internationalen „Facility for Antiproton and Ion Research“ (FAIR) als eine der größten Investitionen in die Großforschung in Europa.